Einleitungsstrophen der MMK: Übersetzung und Studie des Kommentars sPa tshab Nyi ma grags im Vergleich zu frühen indischen Kommentaren

24.06.2013

Dörte Kamarid

  • Betreuung: Helmut Tauscher

Der tibetische Gelehrte sPa tshab Nyima grags wurde 1055 in sPa tshab im Gebiet von ʼPhan yul geboren. Er studierte viele Jahre in Kaśmīr. Während dieser Zeit erfolgte ein reger Austausch mit indischen Gelehrten. Zurück in Tibet trug sPa tshab Nyi ma grags mit seiner Lehrtätigkeit und Übersetzungsarbeit dazu bei, die Lehren des Prāsaṅgika-Madhyamaka in Tibet zu verbreiten. Es ist bekannt, dass sPa tshab Nyi ma grags auch eigene Werke und Kommentare verfasste, die jedoch bis jetzt nicht verfügbar waren. Ein erst kürzlich gefundener Text von sPa tshab Nyi ma grags, sein Kommentar zu den MMK wurde vor einigen Jahren im bKaʼ gdams gsung ʼbum phyogs bsgrigs erstmals zugänglich gemacht. Die Faksimile-Edition des Manuskriptes beinhaltet neben dem Kommentar zu den einzelnen Kapiteln der MKK einen Einleitungsteil, in dem sPa tshab Nyi ma grags die Einleitungsstrophen kommentiert.

Die erste Hälfte dieses Kommentars umfasst allgemeine Informationen (Autor etc. ). Im zweiten Teil kommentiert er die Strophen im Detail. Im Kommentar zum ersten Vers erfolgt eine ausführliche Darlegung des „Entstehen in Abhängigkeit“. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der Untersuchung des Themas „Entstehen in Abhängigkeit“ im Kommentar zu den Einleitungsstrophen von sPa tshab Nyi ma grags. Frühe indische Kommentare wie die von Buddhapālita, Bhāvaviveka und Candrakīrti werden zum Vergleich herangezogen.