Logo der Universität Wien

140345

Anjali Saber-Zaimian:

"Was bedeutet der Klassische Tanz in Indien?"

PS, 5 ECTS, 2 SSt.

Studienplancodes: BA10

Termin: Di, 13:30-15:00, SR 1 TB, ab 11.10.


Online-Anmeldung unbedingt erforderlich! Anmeldezeitraum: 1.9., 8:00 - 30.9., 12:00. Abmeldung möglich bis 21.10., 23:59.


Der heutige klassische Tanz in Indien basiert auf einer jahrtausendealten Tradition. Mündlich überliefert und von Generation zu Generation weitergegeben liefern seit ca. 2000 Jahren das Nāṭyaśāstra und seine Kommentare die theoretischen Grundlagen für die klassischen Tanz-Stile in Indien. Tempeltanz, Feste und Lebensabschnitte erforderten den Einsatz professioneller Tänzerinnen und Tänzer.

Das Erarbeiten eines Überblicks über die Tanzstile, das Betrachten der Bedeutsamkeit der religionsphilosophischen Grundlagen, das soziale Umfeld des Tanzes in der Vergangenheit und in der Gegenwart sowie die heutige Tanzszene in Indien und der indische Tanz außerhalb Indiens werden Themen des Proseminars sein. Anhand von Filmen und Erfahrungsberichten werden wir auch Einblicke die Lebensgeschichten von Tänzerinnen und Tänzern bekommen.

Für ein positives Zeugnis ist das regelmässige Besuchen der LV und das Vortragen eines Referates zu einem frei gewählten Thema im Rahmen des PS am Ende des Semesters erforderlich. Literatur wird zur Verfügung gestellt und eigenständige Recherche ist willkommen. Für den Besuch des PS sind weder Sprach- noch Tanzkenntnisse notwendig.

Institut für Südasien-, Tibet- und Buddhismuskunde
Universität Wien

Spitalgasse 2, Hof 2.1 & Hof 2.7 (Campus)
1090 Wien
T: +43-1-4277 43501, 43551
F: +43-1-4277 843502, 843551
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0